Fahrradtour „Grenzerlebnisse“ zum Kennenlernen von Dinxperlo und Suderwick

Samstag 27. und Sonntag 28.5.2017
Start: 11:00 – 14:00 Uhr

Zollschranke Grenzübergang Suderwick-West

Am Verbindungsweg Dinxperloer Straße (Suderwick) und Anholtseweg (Dinxperlo)

Parkmöglichkeiten TOP Brüggenhütte oder Industriegebiet Dinxperlo, Anholtseweg.

Im Rahmen der Wanderausstellung „Nachbarn stellen sich vor“, die in den Sommermonaten entlang der deutsch-niederländischen Grenze von Suderwick/Dinxperlo bis Emmerich/Netterden in den beteiligten Grenzdörfern gezeigt wird, bieten der Heimatverein Suderwick, die Stiftung Bewaar´t Olde Dinxperlo und die Bürgerinitiative Dinxperwick eine Fahrradtour zum Kennenlernen der beiden Grenzdörfer Dinxperlo und Suderwick („Dinxperwick“) an. Die Tour war zwar ursprünglich für die Nachbarn von Suderwick bis Emmerich gedacht...

Weiter lesen

Schmugglereis für Suderwick

 

Quelle: Bocholter-Borkener Volksblatt und BBV-Net

Weiter lesen

„Suderwicker Schmugglereis”, mit süßer Köstlichkeit ein Kunstwerk erklärt

Im Suderwicker Eiscafe Da Claudio gibt es seit kurzem ein „Schmugglereis“ und einen „Suderwicker Schmugglerbecher“. Lesen Sie hier, welcher kulinarische Hochgenuss Sie erwartet, was dieses Eis mit der Figurengruppe „Wenn der Zöllner mit dem Schmuggler …“ zu tun hat und, wie eine tolle Idee umgesetzt wurde.

Wie eine tolle Idee umgesetzt wurde
Wer Suderwick besucht und sich dort umschaut, kommt nicht umhin, an alte Schmuggelzeiten zu denken. An vielen Stellen wird über die Geschichte der Grenze informiert. So hat u.a. der Bocholter Bildhauer Jürgen Ebert in seinem Kunstwerk “Wenn der Zöllner mit dem Schmuggler …” humorvoll in Szene gesetzt, wie früher mit List und Mut versucht wurde, zu schmuggeln...

Weiter lesen

Heimatverein Suderwick lädt ein

Fahrradtour

(auch für Nichtmitglieder)

im Rahmen von „Stadtradeln Bocholt 2017“

Donnerstag, 11. Mai 2017

„Von Suderwick zum Wasserwerk Wittenhorst in Hamminkeln“

In Hamminkeln wird das Wasserwerk Wittenhorst besichtigt (ca. 1,5 Std.)

Streckenlänge: ca. 32 Km

Start: 10 Uhr Dorfplatz Suderwick, Sporker Straße

Die Teilnahme ist frei

Das Fahrtempo richtet sich nach den Radfahrern ohne E-Bike.

Bitte bis 8.5.2017 anmelden bei Doris Hötten, Tel. 02874 560

Weiter lesen

Romeinentocht WTC Dinxperlo

Informationen über die “Römertour” am Sonntag, den 30. April 2017

Der Heimatverein Suderwick kommt gerne der Bitte nach, auf eine Fahrradtour hinzuweisen, die in Dinxperlo angeboten wird.

WTC (Radsportverein) Dinxperlo organisiert am Sonntag, den 30. April die “Römertour”, eine sportliche Herausforderung für Fahrradfahrer mit Streckenlängen von 90, 110 und 130 Km für Rennfahrer und 5o km für ATB (Mountainbikes).

Neben diesen sportlichen Touren bietet der Radsportverein für Familien auch Touren mit 41 und 58 Km langen Strecken an. Auch Fahrradfahrer aus dem deutschen Grenzgebiet sind herzlich willkommen.

Die Route für die Familientour geht dieses Jahr nur durch den Achterhoek. Der erste Teil (ca. 24 km) geht über ruhige Wege und Kirchenpfade nach Sinderern und zum Idinkbos...

Weiter lesen

Suderwicker „Strohbarg“ beschädigt.


De Strohbarg aan de Tenbensel. Foto: Frank Vinkenvleugel

Wieder einmal haben Unbekannte den „Strohbarg“ am Weg „Tenbensel“ in Suderwick beschädigt. Diesmal wurde Riet aus dem Dach gezogen und verbrannt. Es ist nicht auszuschließen, dass versucht wurde, den gesamten Strohbarg in Brand zu setzen. Der Vorfall wurde der Polizei angezeigt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel.Nr. 0049 2871 2990 zu melden.

Weiter lesen

„Verfrüht in den April geschickt“

Bocholter Volksblatt macht gute Miene zum scherzhaften Spiel

Unsere Ankündigung, dass zu der Eröffnung der Ausstellung „Nachbarn stellen sich vor“ am 1. April 2017 die Veranstalter Heimatverein Suderwick, Stiftung Bewaar´t Olde Dinxperlo und die Bürgerinitiative Dinxperwick sowie die übrigen beteiligten Vereine von Suderwick bis Emmerich hohen Besuch aus dem Königshaus der Niederlande erwarteten (s. Ankündigung auf unserer Webseite) ist auf ein großes Medienecho gestoßen. Alle Medien, die zur Pressevorstellung erschienen waren, sind auf den „halben“ Aprilscherz hereingefallen. Halb deshalb, weil nicht die echte Prinzessin eingeladen wurde und gekommen ist, sondern ein Double...

Weiter lesen

Kommt Prinzessin Beatrix,

diesmal mit beiden Füßen auf deutschen Boden?

Suderwick-Dinxperlo (Dinxperwick)

Zu der Eröffnung der Ausstellung „Nachbarn stellen sich vor“ am 1. April 2017 im Grenslandmuseum Dinxperlo (s. Ankündigung auf unserer Webseite) erwarten die Veranstalter Heimatverein Suderwick, Stiftung Bewaar´t Olde Dinxperlo und die Bürgerinitiative Dinxperwick hohen Besuch aus dem Königshaus der Niederlande. Eingeladen wurde Ihre Königliche Hoheit Prinzessin Beatrix der Niederlande. In der Einladung wurde sie an ihren Besuch der Gemeinde Dinxperlo in 1984 erinnert, als sie nur einen Fuß auf deutschen Suderwicker Boden setzte.

Aus dem königlichen Sekretariat des Paleis Noordeinde in den Haag wurde um Verständnis gebeten, dass die Prinzessin zahllose Ersuchen um Teilnahme an Feierlichkeiten, Erö...

Weiter lesen

Wanderausstellung „Nachbarn stellen sich vor“

Suderwick und Dinxperlo machen mit

Heimat- und Verschönerungsvereine beiderseits der deutsch-niederländischen Grenze zwischen Suderwick/Dinxperlo im Osten und Netterden/Hüthum im Osten haben gemeinsam eine Ausstellung konzipiert, in der die Ortschaften und ihre Bewohner in Wort und Bild vorgestellt werden. Das Motto „Nachbarn stellen sich vor“ soll Menschen motivieren, die Grenzdörfer zu besuchen und besser kennenzulernen. Sie wollen damit einen Beitrag dazu leisten, noch bestehende Grenzbarrieren abzubauen und dem Ziel näher zu kommen, die Region zu einem gemeinsamen Lebens- und Wirtschaftsraum zu machen. Die Ausstellung wird im Sommerhalbjahr 2017 durch die beteiligten Orte wandern.

Der Heimatverein Suderwick, die Stichting Bewaar ´t Olde Dinxperlo und die Bürgerinitiative Dinxp...

Weiter lesen

Rekordbeteiligung bei den „Grenzsteinwanderungen“ in 2017

In 2018 geht es von der Bocholter Aa bis an den Rhein

Was als Veranstaltung im Rahmen des Jubiläumsjahres „250 Jahre Grenze Westfalen-Gelderland“ begann und in diesem Jahr fortgesetzt wurde, war sicher ein Höhepunkt für Wanderer aus nah und fern von beiden Seiten der Grenze. In 2016 waren bei 3 Etappen von Suderwick/Dinxperlo bis nach Kotten/Oeding insgesamt rd. 1.600 Wanderer entlang der Grenzsteine unterwegs. In diesem Jahr steigerte sich die Teilnehmerzahl auf insgesamt 2.800. In 3 Etappen ging es von Kotten/Oeding bis zum Grenzstein Nr. 1 in Rekken/Oldenkott. Dieser markiert nicht nur die Grenze zwischen Westfalen und Gelderland, sondern auch die zwischen Gelderland und der Provinz Overijssel.

Die Teilnehmerzahlen zeigen das große Interesse daran, einmal querfeldein über Felder ...

Weiter lesen