Die Werkgruppe im Heimatverein

Seit dem Jahr 2006 befinden sich die Arbeitsräume der Werkgruppe im alten Melkstall der Familie Krämer-Brand an der Keminksweide. Hier treffen wir uns jeden Dienstag in der Zeit von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr , in den Sommermonaten jedoch nur alle zwei Wochen, zum arbeiten und klönen. 

In unserer Werkstatt bauen wir Futter und Nistkästen für unsere heimischen Vögel, restaurieren alte Möbel und landwirtschaftliche Geräte und Gebrauchsgegenstände. 

Die handwerklich begabten Mitglieder unserer Gruppe konnten in den letzten Jahren einige Beiträge zur Verschönerung des Ortsbildes leisten, zu nennen wäre hier u.a.: 

Aufstellung einer Wandertafel am Surksen Backhüs, die über Wanderrouten in Suderwick informiert und als Ausgangspunkt über für Wanderrouten in Suderwick und Dinxperlo dient. 

Ferner werden von der Werkgruppe Informationstafeln erstellt die auf besondere Sehenswürdigkeiten im Ortsbild hinweisen und über diese informieren. U.a. am Surksen Backhüs welches an die früheren Prinzenhöfe erinnert. Um 1700 sollen sieben Höfe in der Umgebung zum Hause Wilhelms von Oranien gehört haben, dazu zählte auch das Haus der Familie Kranen, vormals Brüggink. Ebenfalls wurde bei Tünte an der Lange Fohre 6, eine Informationstafel angebracht, die über die Entstehungsgeschichte des Windrads Auskunft gibt. 

Die Mitglieder der Werkgruppe führen in den Sommermonaten gemeinsam mit der sogen. Backgruppe einmal monatlich einen Backtag durch, um die Funktionstüchtigkeit des von ihnen erstellten Backhauses zu testen. 

Für diese Backtage hat uns die Familie Krämer-Brand freundlicherweise ihre Scheune, die sich gegenüber dem Surksen Backhüs befindet, zur Verfügung gestellt. Bevor diese genutzt werden konnte waren umfangreiche Renovierungsarbeiten notwendig. So wurden Lichtleitungen verlegt, eine Toilette und ein Abstellraum eingerichtet. 

In den Wintermonaten, besonders in den Monaten Januar und Februar des Jahres werden die von der Werkgruppe erstellten ca. 120 Nistkästen, die über ganz Suderwick verstreut angebracht wurden, gesäubert und wieder Instand gesetzt. 

In früheren Jahren haben wir uns immer wieder gerne mit einem besonderen Motiv am, leider nicht mehr stattfindenden Bloemendorp Dinxperlo beteiligt. 

Es gibt im laufe des Jahres viele neue Projekte, die von der Werkgruppe in Angriff genommen werden. Übrigens so viele, dass sich Erwin Deckers und seine Mannen, sich über jeden freut, der mitwerkeln möchte. 

Interesse? Bitte anrufen unter Tel.: (02874) 3542.